Aus den Verhandlungen des Gemeinderates


Voranschlag 2019 mit unverändertem Steuerfuss
Orientierungsversammlung am 7. November 2018

Der Voranschlag 2019 der Erfolgsrechnung rechnet mit einem Aufwand von Fr. 9‘654‘600.00 und einem Ertrag von Fr. 8‘934‘500.00. Daraus resultiert ein Aufwand-überschuss von Fr. 720‘100.00. Dieser relativiert sich jedoch aufgrund der ausserordentlichen rückwirkenden Energie- und Unterhaltskosten im Zuge der geplanten Übernahme der öffentlichen Strassenbeleuchtung von Fr. 229‘000.00 ein wenig.

Der Gemeinderat betrachtet den Aufwandüberschuss auch in dieser Höhe als vertretbar, da aufgrund der guten Vermögenslage bzw. der Schuldenfreiheit unserer Gemeinde eine kurzfristige Deckung zulasten des Eigenkapitals möglich ist. Mittelfristig und damit für künftige Budgetierungen werden Vorkehrungen getroffen, welche den mittelfristigen Ausgleich des laufenden Haushalts sicherstellen.

Die Investitionsrechnung sieht Nettoinvestitionen von Fr. 1‘194‘000.00 vor. Das Schwergewicht der Investitionstätigkeit bildet die Sanierung der Wasserversorgungsleitung entlang der Dorfstrasse. Weitere grössere Investitionen bilden die Übernahme der Infrastruktur der öffentlichen Beleuchtungskörper, die Erstellung der Postautohaltestelle Friedberg sowie die Anschaffung eines neuen Bauamtsfahrzeuges.

Für Abschreibungen auf dem Verwaltungsvermögen sind Fr. 363‘400.00 vorgesehen.

Urnenabstimmung / Orientierungsversammlung

Der Voranschlag wird den Stimmberechtigten am 25. November 2018 mit der Empfehlung auf Zustimmung unterbreitet. Die detaillierten Unterlagen zu den verschiedenen Budgetpositionen können ab Mitte Oktober 2018 auf www.wolfhalden.ch bezogen werden.

Am Mittwoch, 7. November 2018, 19.30 Uhr, informiert der Gemeinderat im Gemeindesaal Krone über die Details von Erfolgs- und Investitionsrechnung.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen